Kräutersalat mit Giersch mal etwas anders zubereitet – man kann ja nie genug von ihm haben :-)

Kräutersalat mit Giersch mal etwas anders zubereitet – man kann ja nie genug von ihm haben :-)

Ich weiß gar nicht, was alle immer gegen den Giersch haben 😉

Man kann man ihn in der KĂźche so vielseitig anwenden, dass man manche Lebensmittel gar nicht mehr kaufen muss (z.B. eignet er sich wunderbar als Petersilienersatz, als Spinat, als Zutat im Salat, oder zubereitet als Pesto).

Er enthält viele Mineralien, Vitamine (A und C), ätherische Öle und man findet ihn immer irgendwo. Außerdem besteht keine Gefahr, ihn auszurotten, da er aus dem kleinsten Wurzelrest wieder austreibt.

Wer das nachfolgende Rezept von Jean-Marie Dumaine ausprobiert, ist froh Ăźber dieses “absolut wartungsfrei und unentwegt nachwachsende DauergemĂźse” (wie es JĂźrgen Dahl bezeichnet hat).

Wer im Juli/August sammelt, besser die jungen frischen Blätter nehmen, schmeckt leckerer!

Das Rezept findet Ihr beim WDR.

Guten Appetit!


Weitere verwandte Themen:

weitere Beiträge

Kräuterjoghurt zu Brot oder Kartoffeln

Kräuterjoghurt zu Brot oder Kartoffeln

Rhabarberkompott mit essbarer Wildkräuterdeko

Rhabarberkompott mit essbarer Wildkräuterdeko

Wildkräutersalat im April

Wildkräutersalat im April

Saisonstart bei der Kräuterkiste Ende März/Anfang April 2022

Saisonstart bei der Kräuterkiste Ende März/Anfang April 2022